Allgemeine Geschäftsbedingungen von Abkona

Unsere AGBs gelten für alle angebotenen Veranstaltungen.

1. Art, Umfang und Preis

Zwischen dem Auftraggeber und Abkona werden Art, Umfang und Preis der Leistung schriftlich vereinbart. Die Leistungsverpflichtung von Abkona ergibt sich aus dem Inhalt der Buchungs-bestätigung bzw. dem Beherbergungsvertrag. Aus Sicherheitsgründen kann die Leistung nach Rücksprache mit dem Auftraggeber, gegebenenfalls auch ohne Absprache, geändert werden.

2. Haftung

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Der Teilnehmer haftet für die von ihm verursachten Schäden. Dies gilt auch für leihweise von Abkona  zur Verfügung gestellte Materialien, die verloren oder durch unsachgemäße Behandlung beschädigt wurden. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Für sonstig beschädigte Gegenstände oder Kleidung der Teilnehmer haftet Abkona nicht.
Die vertragliche Haftung von Abkona für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Vertragspreis beschränkt, soweit Abkona weder vorsätzlich noch grob fahrlässig gehandelt hat.
Die Anweisungen der Trainer sind unbedingt zu befolgen.

3.  Gesundheit und persönliche Voraussetzung

Gesundheitliche oder sonstige Einschränkungen sind bei Abkona schriftlich anzugeben. Der Genuss von Rauschmitteln jeglicher Art ist unmittelbar vor und während einer Veranstaltung untersagt.

4. Aufsichtspflicht

Nimmt ein Betreuer einer Organisation an einer Veranstaltung teil, hat er bei Minderjährigen und Behinderten die Aufsichtspflicht gegenüber seiner Gruppe. Der Auftraggeber versichert, dass bei Minderjährigen sämtliche Einverständniserklärungen der Personensorgeberechtigten vorliegen.

5. Anmeldung und Rücktritt

Mit der Auftragserteilung durch den Kunden wird die Anmeldung rechtsverbindlich.
Ein Rücktritt des Kunden hat grundsätzlich schriftlich zu erfolgen. Stichtag für die Berechnung der Frist ist der Eingang der Rücktrittserklärung.
Bei ersatzlosem Rücktritt des Kunden gelten folgende Rücktrittspauschalen vom vereinbarten Preis:

a)      bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 10%

b)      20 bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 40%

c)      9 bis 1 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 70%

d)      am ersten Veranstaltungstag oder bei Nicht-Erscheinen: 100%

Nebenkosten wie Mieten und Leihgebühren, die mit Dritten aufgrund der Veranstaltung vereinbart wurden, sind bei Absage durch den Auftraggeber in vollem Umfang von diesem zu erstatten. Sollte eine Veranstaltung aus von Abkona zu vertretenden Gründen ausfallen, zahlt Abkona die Veranstaltungsgebühr in voller Höhe zurück. Weitere Ansprüche bestehen nicht.  

6. Gerichtsstand

Der Kunde kann Abkona nur an deren Sitz verklagen. Gerichtstand ist das Amtsgericht Überlingen.

  Stand 4.11.2008